Coaching: Risiken vermeiden

Coaching kann unerwünschte Folgen haben. Was müssen Klienten wissen, ehe sie sich in einen Coachingprozess begeben?

Die Illustration zeigt einen roten Mann im Anzug auf einem Einrad, der riskant auf einem Seil von einer Bergspitze zur anderen balanciert
Wie bei einem Drahtseilakt kann Coaching schlussendlich erfolgreich sein, birgt aber währenddessen Gefahren. © erhui1979/Getty Images

Mehr als 20 000 Coaches bieten in der EU ihre Dienste an, allein auf dem deutschen Markt finden sich rund 8000 Anbieter. Sie erfreuen sich einer stetig wachsenden Auftragslage, denn mit der Komplexität der Arbeitswelt steigt auch die Nachfrage nach Unterstützung. Wo die Optionen für Entscheidungen wachsen, gedeihen auch Unsicherheit und Beratungsbedarf. Hier ist Coaching ein wirksames Instrument und ein Segen für viele Klienten. Doch der Coachingmarkt ist kaum reguliert, praktisch jeder kann sich Coach nennen und ein entsprechendes Firmenschild an seine Tür hängen. Kein Wunder, dass die Spanne an Qualifikationen, Kompetenzen und Erfahrungen enorm groß ist. Sie reicht vom fundiert ausgebildeten Psychologischen Psychotherapeuten mit mehreren Zusatzqualifikationen und vom langjährigen Praktiker mit Führungserfahrung bis hin zum fachfremden Quereinsteiger mit Kurzlehrgang.

„Probleme können entstehen, weil es zu viele unzureichend vorgebildete Leute gibt, die von sozialwissenschaftlich unzureichend vorgebildeten Leuten ,ausgebildet‘ werden. Die Professionsentwicklung von Coaching steckt insgesamt noch in den Anfängen“, gibt Astrid Schreyögg zu bedenken. Sie selbst arbeitet seit vielen Jahren als Coach, Supervisorin und Psychotherapeutin in Berlin.

Auch bei den deutschen Coachingverbänden ist man sich des Problems bewusst: „Da weder der Begriff noch die Profession Coaching geschützt oder staatlich anerkannt ist, kann jede Tätigkeit so genannt werden. Nachfrage und Angebot steigen kontinuierlich, und damit geht die Entstehung eines…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Beruf
Dossier Beruf & Leben: Menschen, die in beruflichen Fragen Unterstützung suchen, nehmen immer häufiger ein Coaching in Anspruch. Wie wirksam ist das?
Beruf
Vorgesetzte werden nicht nur gefürchtet, sondern haben selbst mit Angst und Panik zu kämpfen. Höchste Zeit, am Mythos des starken Chefs zu kratzen!
Gesundheit
Ein Aufenthalt in den Bergen garantiert ungewohnte Perspektiven – ein Effekt, der sich auch therapeutisch einsetzen lässt.
Psychologie Heute Compact 66: Meine Wohnung und ich
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Leben
Sorgenschleifen können sich verselbstständigen und großen Einfluss auf unser Leben haben.
Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Warum sind wir so gehetzt? Wir haben ein Gespür für den Geldwert, nicht aber für den Zeitwert unseres Tuns. Wie wir unseren Zeitwohlstand mehren.