Sehen und gesehen werden

Ein großer Raum, viele Arbeitsplätze, wenig Privatsphäre: Wie fühlen wir uns in dieser Umgebung und warum? Über die Psychologie des Großraumbüros.

Eine Grünpflanze hängt an einer Trennwand im Großraumbüro
Trotz 20 Kolleginnen und Kollegen im Großraumbüro kann effizient und gesund gearbeitet werden – durch das richtige Design. © plainpicture/Bénédicte Lassalle

Ein Schreibtisch reiht sich an den nächs­ten, alle Anwesenden sind mit einem Blick erfasst. Ein klassisches Großraum­büro ist auf einer etwa 400 Quadratmeter großen, offenen Grundfläche meist äußerst monoton strukturiert. Häufig trennen nur halbhohe Aktenschränke oder mobile Trennwände die Arbeitsplätze. Mit dem Stuhl ist man schnell zum Vordermann gerollt, um die neueste Information zu teilen. Vorbeigehende Kolleginnen grüßen, Tischnachbarn telefonieren, andere arbeiten still vor sich…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Beruf
Wie muss ein Büro gestaltet sein, damit wir uns gut konzentrieren können? Expertin Stephanie Wackernagel über Clean Desks und das Paradox des Einzelzimmers.
Leben
Das ehemalige RAF-Mitglied Christof Wackernagel deutet in seinem neuen Buch „Politik des Traums" Träume als Ausdruck des kollektiven Unbewussten.
Beruf
​Un-Ort der Arbeit, Sehnsuchtsphantasie für Pendler, Corona-Albtraum? Zu Hause arbeiten kann vieles bedeuten. Über die Psychologie des Homeoffice.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 4/2021: Selbstwert wagen
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.