Die Wut meiner Tochter

Therapiestunde: Wie soll die Mutter mit dem ­extremen Verhalten ihres Kindes mit einer Borderline-Störung umgehen?

Eine Mutter umarmt ihre Tochter, deren Kopf eine Bombe ist.
Eine Mutter hat Angst vor der Borderlinestörung ihrer erwachsenen Tochter. © Michel Streich

Als Frau I. bei mir im Therapieraum Platz genommen hat, wirkt sie sichtlich aufgeregt und nervös. „Ich bin so fertig“, sagt sie, „ich schlafe kaum noch und weiß nicht mehr, was ich machen soll.“ Als sie weiterspricht, zittert ihr Unterkiefer und sie versucht, die Tränen zurückzuhalten. Ich sage: „Offensichtlich geht es Ihnen nicht gut.“ Sie nickt und schaut mich an. Wir sind ein bisschen still miteinander, und schließlich beginnt sie langsam zu erzählen.

Ihre 21-jährige Tochter Sarina…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Der Suizid eines Nahestehenden stürzt die Hinterbliebenen in eine Flut widersprüchlicher Gefühle. Was tun, wenn sie nicht verebbt?
Beziehung
Therapiestunde: Der Ehemann verletzt seine Frau immer wieder verbal, lehnt eine Paartherapie jedoch ab. Kann ihr im Einzelgespräch geholfen werden?
Familie
Die Beziehung zur Mutter prägt den Sohn ein Leben lang, ob er will oder nicht.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Räume der Seele: Psychologie Heute 12/2019
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.