Ein flüchtiger Moment

​Warum beobachten wir gerne Vögel? Annäherung an ein beflügelndes Hobby.

Ein Mann sucht mit einem Fernglas die Landschaft nach Vögeln ab
Vögel faszinieren uns – auch weil es mitunter schwer ist, sie zu erspähen. © Getty

Wer von Clement Heber lernen will, muss früh aufstehen. Die Exkursion, die der 52-Jährige und seine beiden Mitstreiter anbieten, beginnt um sechs Uhr. Etwa ein Dutzend Interessierte sind gekommen. Einige tragen Ferngläser um den Hals, andere Spektive in der Hand. Sie sind zum Gucken gekommen.

Zwar geht es bei der Führung durch die Natur, die die Naturschutzvereine aus der Region gemeinsam anbieten, auch um Pflanzen, Insekten und mehr. Doch sehen wollen die Teilnehmer vor allem eines: Vögel. Und das geht am besten, wenn die meisten Menschen noch schlafen.

Es ist mild und sonnig an diesem Morgen Ende Mai. Genau das richtige Wetter für den geplanten Spaziergang. Startpunkt ist ein Parkplatz am Rande von Diedesfeld, einem Ortsteil von Neustadt an der Weinstraße in Rheinland-Pfalz. Im Hintergrund ragt das Hambacher Schloss in die Höhe. Tagsüber ist hier bei gutem Wetter die Hölle los, besonders am Wochenende. An diesem Morgen sind nur ein paar Jogger unterwegs, ab und zu ein Hund samt Besitzer. Statt von Motoren der vorbeiflanierenden Autos und dem Stimmengewirr der Gäste im anliegenden Weinlokal ist die Luft erfüllt von Gezwitscher. Alle paar Schritte gibt es etwas zu sehen und zu hören rund um den vielleicht einen Kilometer langen Feldweg zwischen den Weinbergen, den Heber und Co einschlagen – so viel, dass sie am Ende mehr als drei Stunden dafür brauchen werden.

Wachsendes Interesse

Vögel beobachten Menschen schon seit Jahrtausenden. Relativ neu ist, dass wir das auch zu unserem Vergnügen tun. Früher war es für uns mitunter überlebenswichtig, ihr Verhalten deuten zu können. Durch Vögel erfuhren unsere Vorfahren, wenn Gefahr drohte. Zudem...

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Gesellschaft
​Die Psychologin Uta Maria Jürgens über unser Verhältnis zu Vögeln und anderen Wildtieren.
Gesundheit
Freizeitbeschäftigungen wie Gärtnern oder Stricken bewirken weit mehr als nur Erholung, sagt der australische Neurowissenschaftler Stan Rodski.
Gesellschaft
In Deutschland steigt das Interesse an der Jagd. Warum zieht es gerade auch immer mehr Frauen auf den Hochsitz?
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute Compact 54: Natur & Psyche
Psychologie Heute Compact 63: Loslassen
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Leben
Selbstunsicher, bindungsängstlich, überfordernd: Viele Menschen stecken von Kindheit an in einem Schema fest. Wie entkommt man der Falle?
Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Familie
Wie reagieren Kinder und Jugendliche auf Corona? Im Interview spricht eine Expertin über typische Symptome – zum Beispiel Zwänge. ​