Neurotizismus: Im Lauf der Zeit labiler und einsamer

Wer emotional labil ist, kann schlechter mit Stress umgehen und erlebt negative Erfahrungen intensiver. Mit zunehmenden Alter verstärkt sich das sogar.

Menschen, die emotional sehr labil sind – sie erzielen zum Beispiel beim Neurotizismus-Persönlichkeitsfragebogen hohe Werte –, gelten als unzufrieden mit ihrem Leben. Sie können nicht gut mit Stress umgehen und erleben negative Erfahrungen intensiver als andere. Leider scheint sich dies alles im Lauf der Zeit zu verstärken, ergab nun eine Auswertung von Längsschnittdaten des Sozio-oekonomischen Panels.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die emotionale Labilität zunimmt, also nicht, wie manche Forschende bislang dachten, eine ausgeprägte Unzufriedenheit auf sie zurückwirkt oder sie gar verstärkt.

Kaum mehr Vertrauen in andere Menschen

Forscherin Gisela Trommsdorff und ihr Kollege Fabian Schunk werteten Daten von rund 5600 Personen aus, die über fünf Jahre befragt worden waren. Bei den neurotischsten Teilnehmenden ging die Lebenszufriedenheit deutlich zurück, nahm die Einsamkeit zu und die Anzahl der Freunde ab, ebenso verloren sie ihr Vertrauen in andere immer mehr. Die Wissenschaftlerin und der Wissenschaftler vermuten, dass ausgeprägte emotionale Labilität es den Betroffenen erschwert, sich sozial anzupassen.

Quelle

Fabian Schunk, Gisela Trommsdorff: Longitudinal associations of neuroticism with life satisfaction and social adaptation in a nationally representative adult sample. Journal of Personality, 2022. DOI: 10.1111/jopy.12783

Artikel zum Thema
Gesundheit
Helles Licht, Lärm, große Menschenmengen - hochsensible Menschen reagieren empfindlicher auf Reize. Aber was ist Hochsensibilität überhaupt?
Gesellschaft
Wer hinter Allem böse Machenschaften wittert, schadet damit sich selbst und anderen – das zeigt sich nicht zuletzt in der Covid-Pandemie.
Leben
Was bedeutet es, ein gutes Leben zu führen? Die Forschung zeigt: Es gibt nicht nur den einen Idealtyp gelingenden Lebens. Sondern (mindestens) vier
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 2/2023: Du manipulierst mich nicht
Anzeige
Psychologie Heute Compact 71: Familienbande
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.