Wie der Fokus auf das Trauma Kindern helfen kann

Es ist schwer sich bewusst mit traumatisierenden Erinnerungen zu konfrontieren. Doch gerade das kann für Kinder mit PTBS besonders hilfreich sein.

Haben Kinder und Jugendliche mehrfache traumatische Ereignisse wie sexuellen Missbrauch, körperliche und psychische Gewalt erlebt, ist laut einer Metaanalyse für sie eine auf Traumata fokussierte Therapie hilfreich – anders als in der Forschung bislang angenommen. Bislang hielten Experten und Expertinnen eine Traumatherapie in solchen Fällen für zu fordernd und zum Teil gefährlich. Dafür ließen sich in einer neuen Studie jedoch keine Hinweise finden.

Die Forschenden werteten eine Reihe von medizinischen und psychologischen Datenbanken aus und analysierten Psychotherapiestudien mit insgesamt 4295 Kindern und Jugendlichen. Alle wiesen eine teilweise oder eine voll ausgebildete posttraumatische Belastungsstörung auf.

Quelle

Thole H. Hoppen u.a.: Efficacy of psychological interventions for post-traumatic stress disorder in children and adolescents exposed to single versus multiple traumas: metaanalysis of randomised controlled trials. The British Journal of Psychiatry, 2023. DOI: 10.1192/bjp.2023.24

Artikel zum Thema
Gesundheit
Trauma: Ein Terroranschlag oder Unfall hinterlässt oft auch psychische Verletzungen. Was genau ist ein Trauma und wie lässt sich eine PTBS therapieren?
Familie
Über die Zunahme von frühen Depressionen sprechen wir mit Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Dr. M. Kölch und Schulpsychologin Dr. V. Munk-Oppenhäuser
Familie
Traumata hinterlassen Narben in der Seele der Betroffenen – und bei ihren Kindern. Wie kann transgenerationale Weitergabe plausibel erklärt werden?
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 7/2023: Dinge weniger persönlich nehmen
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge