„Meine Wut lauert überall!“

Was steckt hinter den unkontrollierbaren Wutausbrüchen eines Familienvaters? Und was tun, wenn die Wutwelle wieder anrollt?

Wie kann der Familienvater seine Wut stoppen? ©Michel Streich

„Meine Wut lauert überall!“

Was verbirgt sich hinter den unkontrollierbaren Wutausbrüchen eines Familienvaters? Den Weg, den er mit seinem Therapeuten beschreitet, erlebt der Klient als „Zauberei“. Doch was tun, wenn die Wutwelle wieder anrollt?

Als ich Herrn G. beim Erstgespräch kennenlerne, treffe ich auf einen sympathisch wirkenden, eher ruhigen Mittvierziger. Ich frage ihn, weshalb er zu mir kommt, und er zögert zunächst. Schließlich sagt er: „Wenn Sie erst mal wissen, was ich für einer bin, wollen Sie bestimmt nicht mit mir arbeiten.“ Ich sage: „Das wollen wir dann mal sehen!“ Er lacht, ich lache auch, und das Eis ist gebrochen.

Er erzählt, er sei oft unbändig wütend und könne seine Wut nicht kontrollieren. Er habe sich schon tausendmal vorgenommen, seine Wut nicht rauszulassen, und trotzdem schreie er seine Frau und seine Kinder immer wieder an. Handgreiflich sei er nie geworden, das sei aber auch sein einziger Trost. Er habe schon wildfremde Menschen auf der Straße angeschrien und sogar bedroht, einmal sei er nur knapp einer Anzeige entgangen. Er schäme sich dafür und wisse nicht, was eigentlich mit ihm los...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

file_download print

News

Leben
Menschen, die als resilient bezeichnet werden, sind oftmals gar nicht so widerstandsfähig. Forscher plädieren für eine neue Definition des Begriffs.
Beziehung
Erfolg überträgt sich: Sagt man Leuten, sie seien gute Sportler, meinen die, sie seien auch sonst attraktiv.
Gesundheit
Beziehungsstress belastet nicht nur die Psyche. Forscher haben herausgefunden, wie er zu Entzündungen im Körper führen kann.