Wenn es uns gutgeht, sind wir netter

Sind wir zufrieden, dann sind wir hilfsbereiter und gesünder. Aber nur in westlichen Kulturen oder auf der ganzen Welt? Das fragte sich eine Studie.

Menschen, denen es gutgeht und die zufrieden mit ihrem Leben sind, kümmern sich mehr als andere um die eigene Gesundheit, sind anderen gegenüber hilfsbereiter und kreativer. Dies gilt offenbar nicht nur für westliche Industrieländer, der Zusammenhang fand sich laut einer Studie auch in einer mittelamerikanischen sowie einer Stichprobe aus Asien, in letzterer jedoch abgeschwächt.

Das Forschungsteam definierte das Wohlbefinden in der Studie unter anderem anhand der Lebenszufriedenheit sowie des häufigeren Vorkommens positiver Affekte. Wie die Teammitglieder schreiben, sei dies eine der ersten Studien, in denen der Zusammenhang zwischen Lebenszufriedenheit, Wohlbefinden und Nettigkeit auch für Stichproben aus nichtwestlichen Ländern gezeigt werden konnte.

Quelle

Hyewon Choi u.a.: Happiness is associated with successful living across cultures. The Journal of Positive Psychology, 2023. DOI: 10.1080/17439760.2022.2155221

Artikel zum Thema
Leben
Wir leben heute immer länger. Wer über 40 Jahre alt ist, kann noch einmal neu anfangen. Wird die Midlife-Crisis damit zum Auslaufmodell?
Gesellschaft
Der Brexit liegt den Menschen in Großbritannien schwer auf der Seele und zwar Befürwortern und Gegnern. Was Psychologen über den Brexit sagen.
Gesellschaft
Der Sozialpsychologe Rainer Greifeneder von der Universität Basel über Solidarität in der Coronakrise.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 12/2023: Intensiver leben
Anzeige
Psychologie Heute Compact 77: Innere Ruhe