Es weihnachtet sehr

Von wegen Weihnachtsstress: Die Auszeit durch die Feiertage kann unsere Stimmung positiv beeinflussen – noch lange über das Fest hinaus.

Wie geht es Arbeitnehmern vor, während und nach Weihnachten, fragte ein Team um die Wirtschaftspsychologin Christine Syrek. Die Forscher erfassten bei 145 Angestellten detailliert, wie sich deren Wohlbefinden entwickelte, wie viel Stress ihnen unerledigte Tätigkeiten bereiteten und wie die Stimmung war – vier Wochen vor Weihnachten, über die Feiertage sowie bis zehn Wochen danach. So kamen die Psychologen auf mehr als 2000 Messungen.

Vorfreude und Wohlbefinden

Das Ergebnis: Die Vorfreude auf Weihnachten beeinflusste das Wohlbefinden der Angestellten im Dezember positiv. Teilnehmer, die über Weihnachten nicht an die Arbeit dachten und sich entspannten, konnten dadurch noch einige Wochen danach den Stress abfedern, der durch nicht erledigte Aufgaben wieder entstand. Im Durchschnitt stieg bei allen Teilnehmern das Wohlbefinden vor Weihnachten an, blieb über die freien Tage erhalten und ging dann wieder zurück.

Christine J. Syrek u. a.: All I want for Christmas is recovery – changes in employee affective well-being before and after vacation. Work & Stress, 32/4, 2018. DOI: 10.1080/02678373.2018.1427816

Artikel zum Thema
Gesellschaft
Sie sind eine Auszeit im Adventstrubel – und eine Verbindung ins Überirdische. Düfte, Glocken. Karussell: Über die Psychologie des Weihnachtsmarkts.
Leben
Sie wollten nur „etwas Gutes tun“ an Weihnachten. Und erleben dann viele Tränen und Menschen, die die Fassung verlieren, erzählt Andreas Maier
Gesellschaft
Weihnachten steht vor der Tür – und damit die Frage: Über welches Geschenk würden sich unsere Lieben wirklich freuen? Obwohl wir uns viele Gedanken machen,…
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 1/2019: Stille
Psychologie Heute Compact 67: Schwierige Beziehungen
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Leben
Sorgenschleifen können sich verselbstständigen und großen Einfluss auf unser Leben haben.
Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?