Wenn man sich im Griff hat

Eine Forschergruppe hat untersucht, wen soziale Medien besonders an der Arbeit hindern und wem sie guttun.

Warum sind so viele Menschen so oft in den sozialen Medien unterwegs? Weil es ihre Laune verbessert, ihnen hilft, ihre Gefühle zu regulieren und Stress zu meistern, schreiben die Forscherinnen Alicia Gilbert, Allison Eden sowie ihr Kollege Leonard Reinecke in einem Übersichtsartikel.

Doch die sozialen Medien helfen uns nicht nur bei der Selbstregulation, sondern sie unterminieren sie gleichzeitig, führen die Autorinnen und der Autor aus: Sie lenken ab, führen zur Prokrastination – dem Hinauszögern der Erledigung wichtiger anstehender Aufgaben –, hindern uns mitunter an der Arbeit oder am Sport.

Die Möglichkeiten, die uns Social Media bieten, sollen uns dauerhaft an die medialen Kanäle binden, sie sollen uns zur festen Gewohnheit werden – was uns wiederum die Selbstregulation erschwert. Wie sehr Social Media uns guttun, hängt also davon ab, wie ausgeprägt unsere Fähigkeiten zur Selbstregulation sind, so die Studie.

Literatur

Leonard Reinecke u.a.: Self-regulation as a key boundary condition in the relationship between social media use and well-being. Current Opinion in Psychology, 2021. DOI: 10.1016/j.copsyc.2021.12.008

Artikel zum Thema
Gesellschaft
Spieglein, Spieglein an der Wand: Die sozialen Medien befeuern unseren Drang, uns mit anderen zu vegleichen. Bei Facebook, Instagram und Co gibt es weder…
Gesellschaft
Es ist immer dabei, bekommt Streicheleinheiten – und treibt uns manchmal in den Wahnsinn: das Smartphone. Über eine Hassliebe, die unsere Zeit prägt
Gesellschaft
In den sozialen Medien präsentieren wir uns nicht immer authentisch. Droht uns der Selbstverlust in der digitalen Welt?
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 4/2022: Das Leben leicht machen
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.