Männer, das extreme Geschlecht

Männer sind das vielfältigere Geschlecht. Sie unterscheiden sich untereinander stärker als Frauen. Was heißt das für die Gleichberechtigung?

Vergleicht man alle männlichen und weiblichen Individuen einer Kultur in einer beliebigen Eigenschaft, dann zeigt sich eine Art Naturkonstante: Die Werte der Männer „streuen“ stärker, sie schlagen mehr nach oben und unten hin aus, während sich die Frauen nicht ganz so stark vom Mittelwert entfernen. Ob Körpergröße, Geburtsgewicht, Schnelligkeit beim 100-Meter-Lauf oder Anzahl der roten Blutkörperchen: In all diesen Variablen unterscheiden sich Männer untereinander stärker als Frauen…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2014: Richtig entscheiden
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge