Mehr Zeit durch Abwechslung

Zeitforscher Marc Wittmann erklärt, warum für uns die Zeit mal langsam, mal schneller vergeht – und wie wir mehr Zeit für uns gewinnen können.

Drei intensive Tage an einem neuen Ort kommen Ihnen häufig so lang vor wie ein zweiwöchiger Urlaub. © Malte Mueller/Getty Images

PSYCHOLOGIE HEUTE Herr Wittmann, wenn es ums persönliche Zeitempfinden geht, hört man oft, dass die Zeit gefühlt immer schneller vergeht, wenn man älter wird. Ist da etwas dran?

MARC WITTMANN Obwohl dieses Phänomen die Menschen stark beschäftigt, wusste man jahrelang überhaupt nicht, ob es wirklich existiert. Zusammen mit einer Kollegin habe ich deshalb vor einigen Jahren 500 Menschen aller Altersgruppen deutschlandweit gefragt: „Wie schnell vergeht die Zeit für Sie?“ Die Ergebnisse…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2014: Richtig entscheiden
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge