Was treibt mich an?

Menschen haben verschiedene Antriebe, besonders drei sind weit verbreitet. Wer sie kennt, erreicht seine Ziele müheloser – in Einklang mit sich selbst.

Die Illustration zeigt eine blonde Frau im Ringel-Shirt, die von ihrem Kopf zu ihrem Finger eine Schnur gespannt hat, auf der sie wie eine Seiltänzerin balanciert
Leistungsmotivierte wollen besser werden und sich selbst übertreffen – sie suchen ständig nach Rückmeldung. © Zeloot

Der Bergsteiger Aron Ralston hatte beim Klettern im einsamen und engen Bluejohn Canyon in Utah versehentlich einen großen Felsen gelockert. Der klemmte seine rechte Hand ein, Ralston war gefangen. Tagelang – der Unfall geschah im Frühjahr 2003 – versuchte er vergeblich freizukommen.

Kurz bevor er am Verdursten war, brach er sich schließlich absichtlich den Armknochen und trennte den Unterarm mit seinem stumpfen Taschenmesser ab, was eine Stunde dauerte. Dann wanderte und kletterte er kilometerweit, um in Sicherheit zu kommen. Dieser Beweis von Willensstärke verkauft sich gut: Für seine Reden zum Thema Motivation kassierte Aron Ralston schon fünfstellige Summen.

Solche Geschichten faszinieren. Wie bringen Menschen den Willen und die Kraft zu so unglaublichen Leistungen auf? Was lässt uns überhaupt zahllose Mühen und gelegentliche Gefahren in Kauf nehmen, um etwas zu erreichen? Oft reicht unsere Motivation nur für das Nötigste, aber nicht selten treibt sie uns zu erstaunlichen Leistungen. Kein Wunder, dass der US-Erziehungspsychologe Richard deCharms in ihr „so etwas wie eine milde Form der Besessenheit“ sah. Dabei können wir uns unsere Beweggründe nicht einfach aussuchen. „Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will“, beobachtete der Philosoph Arthur Schopenhauer.

Was ein Mensch sein kann, muss er sein

Ohne genügend Motivation kommen wir meist nicht weit. Das geht in der Schule los, wo die mangelnde Motivation der Eleven und Elevinnen als Problem Nummer eins gilt. Selbst wenn sie viel Zeit mit ihren Hausaufgaben verbringen, nutzt das allein…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Beruf
Dossier Beruf & Leben: Warum gehen manche von uns gerne zur Arbeit und andere nicht? Psychologen ergründen, was unsere Motivation im Beruf beeinflusst.
Leben
Mit über 50 noch ein Instrument oder eine neue Fremdsprache lernen - geht das? Ja, das geht. Und einfacher wird es, wenn Sie richtig begeistert sind
Leben
Ganz vertieft in eine Aufgabe, keine Unterbrechung durch Smartphone & Co. Wie wir Ablenkungen widerstehen und uns wieder ganz einer Sache widmen.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 5/2022: Was treibt mich an?
Psychologie Heute Compact 68: Entdecke dich selbst
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.