Übungsplatz: Vierfelder-Tafel

In der Rubrik „Übungsplatz" stellen wir diesmal eine Methode vor, die dabei hilft, bessere Entscheidungen zu treffen.

1) Ob es um eine Trennung geht, einen Umzug oder eine Investition: Das Grübeln über Entscheidungen kann uns so manche schlaflose Nacht bescheren. Diese Übung hilft, das Für und Wider verschiedener Optionen zu beleuchten.

2) Es könnte sich zum Beispiel um die ­Frage handeln, den Job zu wechseln: Möchten Sie das aktuelle Jobangebot annehmen oder doch bei Ihrem ­Arbeitgeber bleiben?

3) Fragen Sie sich zunächst, welche ­Möglichkeiten zur Auswahl stehen. ­Vielleicht sehen Sie nur die zwei bereits genannten Optionen, vielleicht gibt es aber noch weitere – zum Beispiel in einem Jahr zu wechseln oder sich selbständig zu machen.

4) Schreiben Sie jede Alternative auf ein Blatt und malen Sie darunter je eine Vierfeldertafel: eine Zeile für die kurzfristigen sowie eine für die langfristigen Konsequenzen der Entscheidung und jeweils eine Spalte für die positiven und die negativen Folgen davon.

5) Oft haben wir eher eine Vorstellung davon, welche unmittelbaren Folgen eine Entscheidung hätte. Wir denken zum Beispiel: Was für eine Erleichterung, wenn die zähen Meetings wegfallen.

6) Nehmen Sie sich Zeit, um sich auch mit den langfristigen Konsequenzen zu ­beschäftigen und sich diese bildlich vor Augen zu führen. Eventuell benötigen Sie dafür weitere Informationen – zum ­Beispiel: Wie hoch wäre mein Jahres­einkommen? Auf was müsste ich ­verzichten?

7) Lösungen, welche die Lebenssituation langfristig entlasten oder verbessern, sind meist beständiger. Es kommt also vor allem darauf an, was Ihnen auf lange Sicht viel bedeutet.

8) Manchmal setzen wir uns damit unter Druck, rasch eine Entscheidung treffen zu müssen. Doch auch sich nicht zu ­entscheiden kann im Moment genau die richtige Entscheidung sein.

Artikel zum Thema
Leben
„Was wäre gewesen, wenn …?“ „Hätte ich nicht lieber doch …?“ – Gedanken wie diese beschäftigen uns häufig, wenn wir eine Entscheidung getroffen haben. Im…
Leben
Ärger, Angst oder Scham nagen auf Dauer an unserer Gesundheit. Doch es gibt bessere Strategien, mit ihnen umzugehen, als sie zu vermeiden.
Leben
Wir haben die Wahl – aber welche Wahl ist die beste? Gibt es so etwas wie einen Königsweg zu guten Entscheidungen?
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 8/2022: Frauen und ihre Mütter
Psychologie Heute Compact 69: Klug durchs Leben
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.