Psychologie Heute 8/2022: Frauen und ihre Mütter

Warum die Beziehung nie spannungsfrei ist - und wie ein liebevolles Verhältnis gelingt

Frauen und ihre Mütter - das ist eine Beziehung, die im Laufe des Lebens kompliziert werden kann. Denn die innige Nähe der Kindheit weicht im Erwachsenenalter oft ambivalenten Gefühlen. Einerseits ist das Verhältnis von Liebe geprägt, andererseits entwickeln Mutter und Tochter unterschiedliche Wünsche und Erwartungen. Gleichzeitig können auch alte Beziehungserfahrungen wieder zutage treten: Warum hat die Mutter mich nicht bedingungsloser geliebt, mir ein unsicheres Frauenbild vermittelt? In unserer Augustausgabe beleuchten wir das vielfältige Verhältnis von Frauen zu ihren Müttern - und wie wir es gelassener gestalten können.

Emophilie: Von der Sucht, sich zu verlieben
Streitgespräch: Wie viel Grenzen brauchen Kinder?
Psychopharmaka: Warum sie helfen, aber nicht heilen
Vorbestellbar. Lieferbar ab dem 13.07.2022

Zeitschrift

7,90 EUR
inkl. MwSt.
Vorbestellen