Wie wir sprechen

Hoch, tief, schnell oder langsam? Unsere Art zu sprechen lässt Rückschlüsse auf die Persönlichkeit zu. Lesen Sie hier, welche >>

Wie laut oder leise wir sprechen, wie schnell, wie hoch oder tief, all das sagt mehr über uns aus, als wir denken. Dies legt eine Studie der beiden Psychologen Antonis Koutsoumpis und Reinout E. de Vries von der Universität Amsterdam nahe. Sie kommen zu dem Schluss: Unsere Stimme sowie unsere Art zu sprechen legen offen, wie emotional wir sind, wie gewissenhaft und wie offen für Erfahrungen. Gleichzeitig zeigen die Ergebnisse aber auch: Die soziale Situation prägt unsere Art zu reden ganz erheblich.

Die 138 Probandinnen und Probanden füllten zunächst Fragebögen zu ihrer Persönlichkeit aus und beantworteten Fragen zu ihrem Kommunikationsstil. Anschließend wurde die Stabilität ihrer Stimme aufgezeichnet: zunächst als sie Vokale ein paar Sekunden halten sollten; dann als sie eine Geschichte des altgriechischen Dichters Äsop sowie eine Reihe von Szenarios laut vorlasen, in denen unterschiedliche soziale Situationen beschrieben waren.

Frauen und Männer, die hohe Werte bei der Eigenschaft „Offenheit“ hatten, zeigten dabei eine große Spanne bei der Lautstärke ihrer Stimme, waren also in der Lage, sehr leise und sehr laut zu sprechen. Dagegen hatten sehr gewissenhafte Befragte eine eingeschränkte Spanne bei ihrer Lautstärke, was nach Meinung der Autoren darauf hindeutet, dass sie sich beim Sprechen stärker kontrollierten. Diejenigen, die schnell redeten, erwiesen sich als wenig emotional. Bei allen beeinflussten die Inhalte, die sie lasen, ihre Stimme und die Art, wie sie vortrugen.

Literatur

Antonis Koutsoumpis, Reinout E. de Vries: What does your voice reveal about you? Trait activation of voice characteristics and their relation with personality and communication styles. Journal of Individual Differences, 2021. DOI: 10.1027/1614-0001/a000362

Artikel zum Thema
Gesellschaft
​Unsere Stimme gibt einiges über unsere Persönlichkeit preis. Forscher und Unternehmen setzen daher zunehmend auf automatisierte Stimmanalysen.
Gesundheit
Im Chor, während einer Therapie oder einfach zum Entspannen: Wie uns singen froh macht und sogar heilen kann
Gesellschaft
In sozialen Netzwerken hinter­lassen wir ständig unsere Spuren. Was entlarven die Mitteilungen, die wir dort verfassen, über unsere Persön­lichkeit?– Eine ganze…
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 8/2022: Frauen und ihre Mütter
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.