Übungsplatz: Vertrauensspaziergang

Ein blinder Spaziergang: In der Rubrik „Übungsplatz“ stellen wir diesmal eine Methode vor, um sich als Paar wieder näher zu kommen.

Eine Paarübung, um wieder zusammenzufinden:

1. Sie haben sich alles gesagt, doch es steht noch etwas zwischen Ihnen? Selbst in der vertrautesten Beziehung fühlen wir uns nach einem Streit oder einer längeren Trennungsphase manchmal entfremdet. Dann kann es helfen, spielerisch die Ebene zu wechseln: Bei dieser Übung verzichten Sie auf Blickkontakt und gute Argumente und stellen sich mit weniger routinierten Signalen neu aufeinander ein.

2. Planen Sie dort, wo Sie sich verabreden, eine Spazierroute. Wo könnten Sie Ihre Partnerin, Ihren Partner sicher entlangführen, wenn sie oder er nichts sähe? Bauen Sie Heraus­forderungen wie Treppen oder den ­Garten ein; Ihr Spaziergang kann auch zweimal ums Sofa, den Ess- oder Schreibtisch verlaufen.

3. Bitten Sie Ihr Gegenüber, sich am ­Startpunkt – im Nebenzimmer oder auf der gegenüberliegenden Parkbank – die Augen zu verbinden. Treffen Sie die ­Absprache, während der Übung kein Wort zu wechseln.

4. Holen Sie Ihre nichtsehende Begleitung ab. Wie machen Sie sich bemerkbar, ­ohne sie zu erschrecken? Beobachten Sie, wie sie reagiert.

5. Wie viel Körperkontakt fühlt sich ­stimmig an, um behutsam anzuleiten? Wie fühlen Sie beide sich wohl? Loten Sie aus, ob es angenehmer ist, sich an der Hand zu nehmen, das ­Gegenüber an den Schultern oder an den Hüften zu berühren.

6. Gewinnen Sie neues Vertrauen. Lässt Ihre Partnerin erkennen, dass sie eine Pause braucht? Amüsiert es ihn, Gegenstände zu ertasten? Reichern Sie den Weg an, indem Sie auf den Duft einer Pflanze oder der Teesammlung aufmerksam machen, an der Sie ­vorbeiführen. Zurück am Startpunkt wechseln Sie die Rollen und brechen zum zweiten Spaziergang auf.

7. Nach Ihrer Rückkehr dürften Sie in Stimmung sein, das Gespräch wieder aufzunehmen: Wie haben Sie einander während dieser ungewohnten ­Begegnung erlebt?

Artikel zum Thema
Gesundheit
Ständige Anspannung zermürbt uns nicht nur psychisch, sondern belastet auch den Körper. Doch der kennt ein Rezept gegen den Stress.
Leben
Psychologen haben die Magie als Forschungsfeld entdeckt. Die Ergebnisse ihrer Studien belegen, wie leicht sich das menschliche Gehirn täuschen lässt
Beziehung
Das Handy des Partners checken? Willi Ecker zeigt, wie wir Abstand zu beziehungsschädlichem Kontrollverhalten gewinnen können.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 10/2023: Raus aus der Erschöpfung
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen