Psychologie hilft verstehen

Sich selbst und andere besser verstehen: Wie Heiko Ernst an der Spitze von Psychologie Heute zum heutigen Stellenwert der Psychologie beitrug.

Die Grafik zeigt eine schwarze männliche Figur vor gelbem Hintergrund mit einem grafischen Gehirn, die den Kopf auf die Hände und die Hände auf die Knie gesenkt hat
Die Psychologie hat heute einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Ein Grund: Die Arbeit von Heiko Ernst. © chuwy/Getty Images

Psychologie Heute ist 1974 erstmals erschienen, also vor 40 Jahren. Wie kam es dazu?

Der Heidelberger Psychologieprofessor Franz E. Weinert hat den Anstoß gegeben. Er kam von einer Reise in die USA zurück, traf sich mit unserem Verleger Manfred Beltz Rübelmann und erzählte ihm von der amerikanischen Zeitschrift Psychology Today, die ihm wohl sehr imponiert hatte. Weinert, bei dem ich übrigens Entwicklungspsychologie studiert habe, konnte sehr überzeugend sein. Der Verleger ließ sich auf…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Mut zur Veränderung: Psychologie Heute 10/2014
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge