Erfüllter leben

Was bedeutet es, ein gutes Leben zu führen? Die Forschung zeigt: Es gibt nicht nur den einen Idealtyp gelingenden Lebens. Sondern (mindestens) vier

Die Illustration zeigt einen Mann mit Bart, der ein Kleinkind auf dem Arm hält und in der Vaterrolle seine Erfüllung sieht
Was ist für mich ein erfülltes Leben? Darüber denken gerade jetzt in der Pandemie viele nach. Und finden ganz unterschiedliche Antworten © Haley Tippmann

Der eine genießt sein stabiles Familienleben, gutes Essen und das Rumtoben mit den Kindern. Die andere geht ganz in ihrer zwar schmutzigen und anstrengenden, aber auch sehr befriedigenden Tätigkeit mit Tieren auf. Eine Dritte kann sich nichts Schöneres vorstellen, als spontane Reisen in unbekannte Gegenden zu unternehmen, wo sie manchmal freudvolle, manchmal beängstigende, aber immer spannende Dinge erlebt. Ein Vierter schließlich freut sich, dass er nicht mehr ständig nach Höchstleistungen streben muss, weil er sich endlich als gut genug akzeptieren kann.

Vier Menschen, die ganz unterschiedlich leben – und den­noch sagen alle vier, dass sie sich erfüllt fühlen. Was ist ein gutes Leben? Dies ist wohl eine der wichtigsten Fragen, die man sich stellen kann. Im Alltag sind wir oft zu beschäftigt, um darüber nachzudenken, aber es gibt Momente im Leben, in denen diese Frage wie von allein an die Oberfläche kommt: der Auszug der Kinder, wodurch man plötzlich viel Freiraum hat; ein Burnout, der das bisherige Leben unmöglich macht; ein runder Geburtstag, der anzeigt, wie schnell die Jahre vor­anschreiten.

Die Frage nach dem guten Leben

Auch jetzt, nachdem eine Pandemie eingespielte Routinen völlig auf den Kopf gestellt und uns mit Isolation, Verlust, wirtschaftlicher Not und anderen Herausforderungen konfrontiert hat, mag ein guter Zeitpunkt sein, grundsätzlicher nachzudenken. Wie stelle ich mir mein Leben „nach Corona“ vor? Soll es einfach wieder so werden wie zuvor? Oder habe ich schon vorher eine gewisse Leere und Unzufriedenheit verspürt? Was fehlt, damit ich mehr Erfüllung finde?

In Psychologie und Philosophie wird die Frage nach dem guten Leben seit langem und immer wieder neu gestellt, von Aristoteles über Sigmund Freud bis zu den modernen Glücksforscherinnen. Die Antworten sind vielfältig, manchmal widersprüchlich. So wie Menschen in sehr verschiedenen Häusern gut…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Niedergeschlagen, pessimistisch, schlecht gelaunt – das sind wir alle mal. Meist bessert sich die Laune nach kurzer Zeit wieder. Doch was ist, wenn die negative…
Leben
Die Psychologie hat den Humor als wichtige Wohlfühlquelle entdeckt. Lachen ist für viele Lebenslagen die beste Medizin. Allerdings gilt das nicht grundsätzlich.…
Leben
Erinnerungen – obwohl sie uns so lebendig vorkommen, sind diese Erlebnisse oft mehr Fiktion als Realität. Ein Schatz sind sie gleichwohl.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2021: Erfüllter leben
Psychologie Heute Compact 66: Meine Wohnung und ich
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Gesellschaft
Immer mehr Computerspiele setzen sich differenziert mit psychischen Störungen auseinander. Was bedeutet das für die öffentliche Wahrnehmung?
Beziehung
Viele Partner entfernen sich im Laufe ihrer Beziehung voneinander. Die emotionsfokussierte Paartherapie zeigt, wie sie wieder zueinander finden. ​