Übung: Heute nehme ich mir die Zeit

Status: Innere Leere. Dr. Arndt Büssing gibt Tipps für ehrfürchtiges Staunen, damit wir wieder intensiver wahrnehmen und leben können.

Die Illustration zeigt eine bunte Person, die die Arme hochreckt, umringt von bunten Wirbeln
Unsere Sinne mit dem Hier und Jetzt verbinden: Das kann uns helfen, das Leben in all seinen Farben zu genießen. © Sarah Mazzetti für Psychologie Heute

Wie wir uns geistig auf ehrfurchtvolles ­Staunen einstellen können, erklärt der ­Gesundheitswissenschaftler und Mediziner Arndt Büssing:

Einstimmung

Es sind Begegnungen, die uns berühren, ­Unerwartetes, das uns bewegt, als würden wir es zum ersten Mal richtig und bewusst wahrnehmen. Wir halten inne, gehen in ­Resonanz, sind verwundert, erstaunt, vielleicht sogar ehrfürchtig bewegt.

Anbahnung

Das fällt leichter, wenn man sich eine bewusste Auszeit nimmt und in die Natur geht oder sich auf…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 12/2023: Intensiver leben
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen