Bleiben: eine gute Alternative

Die Beziehung, in der Sie leben, ist festgefahren? Warum in vielen Partnerschaften verloren geht, was zu Beginn der Beziehung selbstverständlich war.

Ein junges Paar sitzt traurig da und sie überlegt, ob sie noch mit ihm zusammen sein möchte
Zärtlichkeit, interessiertes Zuhören, Aufmerksamkeit, Freude haben sich verabschiedet? © LEREXIS/Getty Images

So manches Paar lebt dann nur noch resigniert nebeneinander her. Oder denkt immer wieder an Trennung. Die aber ist vermeidbar. Der Paarforscher Guy Bodenmann, Professor für Klinische Psychologie an der Universität Zürich, sieht im „emotionalen Updating“ eine Lösung, wie er im Psychologie Heute-Gespräch erläutert

„Nur nicht vorschnell die Flinte ins Korn werfen!“

Zeitmangel, Alltagsstress und fehlende „Investitionsbereitschaft“ sind für den Paarforscher Guy Bodenmann die Hauptgründe, warum Partnerschaften in die Krise geraten

PSYCHOLOGIE HEUTE Herr Professor Bodenmann, Sie haben die Liebesbeziehung einmal mit einer Klettertour verglichen. Wo sind da die Parallelen?

GUY BODENMANN Ich sehe verschiedene Parallelen. Zum einen möchte man sowohl bei einer Klettertour als auch in einer Beziehung hoch hinaus. Man will auf den Gipfel, auf den Gipfel des Glücks sozusagen. Die andere Parallele ist die Anstrengung. Es ist nicht einfach ein sanftes Hochgleiten, sondern es ist ein Sich-hinauf-Arbeiten – sowohl bei der Klettertour als auch bei der Partnerschaft. Beides ist etwas Wunderschönes, aber ohne Aufwand nicht zu haben. Der Aufwand gehört genauso dazu wie die schöne Aussicht oder der Stolz auf das Erreichte.

PH Zu Beginn einer Beziehung sind wohl alle Menschen davon überzeugt, dass sie den Gipfel erreichen können. Doch die Realität sieht leider anders aus. In den Großstädten endet inzwischen jede zweite Ehe vor dem Scheidungsrichter. Kann man daraus folgern, dass Paare sich zwar die „schöne…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Beziehung
Die Liebe ist noch da - aber die Belastungen des Alltags können Paare an die Grenze bringen. Wie wir unsere Beziehung schützen können.
Beziehung
Paare, die sich online kennengelernt haben, ticken anders als ihre analogen Pendants. Liegt es an den Algorithmen?
Beziehung
PARTNERSCHAFT: Viele glauben, dass zunehmende Vertrautheit in der Beziehung die Lust verschwinden lässt. Doch gerade Nähe kann sehr stimulierend sein.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 6/2014: Trennung?
Psychologie Heute Compact 66: Meine Wohnung und ich
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Leben
Sorgenschleifen können sich verselbstständigen und großen Einfluss auf unser Leben haben.
Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Warum sind wir so gehetzt? Wir haben ein Gespür für den Geldwert, nicht aber für den Zeitwert unseres Tuns. Wie wir unseren Zeitwohlstand mehren.