Psychisch kranke Kinder: Hilfe für Eltern

Angst, Depression, Essstörung – ist das eigene Kind betroffen, wissen Eltern oft nicht weiter. Fünf Antworten auf fünf häufig gestellte Fragen.

Ein junger Mann liegt in einer Sporthalle traurig auf dem Boden und blickt an die Decke.
Die österreichische Fotografin Mafalda Rakoš hat viele Jahre über Menschen mit Essstörungen begleitet. Die Magersucht dieses jungen Mannes auf dem Foto begann damit, dass er Muskeln aufbauen wollte, um seinem Körper etwas Gutes zu tun. Er lag lange im Krankenhaus (2019). © Mafalda Rakoš / Connected Archives

Geht es dem eigenen Kind psychisch nicht gut, fühlen sich Eltern, Väter und Mütter oft erst einmal wie gelähmt. Hier bekommen Sie erste Antworten auf einige der häufig gestellten Fragen:

1. Mein Kind erlebt eine seelische Krise. Was kann ich tun?

Eltern kennen ihre Kinder gut, haben meistens ein Bauchgefühl, auf das sie sich verlassen können. Psychotherapeut Georg Milzner empfiehlt Eltern, in Situationen, in denen Kinder trauriger, unkonzentrierter oder ängstlicher sind als…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 12/2022: Lieber unperfekt
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen