Fitnessstudios: Eine Art Kloster

Rituale, Askesen, strenge Ordnung? Muskeltraining bietet all das und taugt damit zur Weltflucht. Über die Psychologie des Fitnessstudios.

Ein Fitnessstudio mit Geräten und Gewichten
Die einen meiden sie, die anderen lieben es, sich hier körperlich zu verausgaben: Fitnessstudios. © PeopleImages/ Getty Images

Träumen auch Sie manchmal, wenn Ihnen alles zu viel wird, von einem Ort, an dem das Leben übersichtlich, klar, kontrolliert, beständig ist? Von einer Art Kloster, in das man sich zurückziehen, in dem man den Unwägbarkeiten des modernen Lebens entfliehen, sich Ritualen und Askesen in einem Rahmen strenger Ordnung hingeben kann? Wo nicht falsche Entlastungsversprechen, sondern aufbauende Härten und Herausforderungen warten?

Träumen auch Sie manchmal, wenn Ihnen alles zu viel wird, von…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 2/2023: Du manipulierst mich nicht
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen