Ein weitreichender Verzicht

Christian Haller entschied sich für ein verzichtreiche Existenz. Doch das Schicksal erlegte ihm dann einen noch viel härteren Verzicht auf.

Der Schriftsteller, Christian Haller, lehnt an eine graue Wand mit einer Gedenktafel, die Hände in den Hosentaschen
Der Schriftsteller Christian Haller zeigt seine private Seite © Anne Gabriel-Jürgens

Die meisten von uns, die sich von Herzen einer Sache gewidmet haben, können sich eines Morgens oder Abends entsinnen, an dem sie einen hohen Hocker erklommen, um ein bislang ungelesenes Buch aus dem Regal zu holen, […] dem ersten erkennbaren Beginn unserer Herzensbindung.

An diesen Moment kann ich mich tatsächlich gut erinnern, auch wenn ich keinen Hocker besteigen musste und mir das Buch über den Tisch zugeschoben wurde: Arthur Miller, Tod eines Handlungsreisenden. Seine Lektüre stieß…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Gesellschaft
Ein Gespräch mit dem Schriftsteller John von Düffel über die schwierige Suche heutiger Jugendlicher nach Identität.
Leben
Er schreibt Krimis, die eigentlich keine sind. Seine Ermittler suchen selten nach Mördern, aber häufig nach Vermissten und nach der Wahrheit hinter…
Leben
Ralf Rothmanns Protagonisten stehen oft abseits: Eine Position, die der Schriftsteller aus seiner Kindheit und Jugend kennt.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 7/2022: Sehnsucht
Anzeige
Psychologie Heute Compact 71: Familienbande
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.