Psychologie des Fußballcoachs

Was bringt es, einen Trainer zu feuern? Was schützt ihn vor dem Burnout? Wie sieht eine gelungene Halbzeitansprache aus? Die wichtigsten Fakten.

Ein Fußballtrainer steht da, umringt von seinem Team, und bespricht die Spieltaktik
Motivation, Taktik, Mannschaftsgeist und -aufstellung. Die Aufgaben eines Trainers sind vielfältig. © Andresr/Getty Images

Wie sinnvoll ist es, einen Trainer zu feuern?

Der Beruf des Fußballtrainers bringt einige Vorteile mit sich. Die Jobsicherheit gehört nicht dazu. Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien spielen 32 Mannschaften. Nur vier davon (Spanien, Uruguay, Deutschland, Schweiz) tun das noch unter demselben Coach, der bereits beim Weltturnier vor vier Jahren auf der Bank saß. In der Ersten Bundesliga währt das Engagement eines Cheftrainers im Durchschnitt nur 18 Monate.

Doch wie erfolgreich ist die…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 6/2014: Trennung?
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge