Der Lehrer als Regisseur

Was macht guten Unterricht aus? Der Bildungsforscher John Hattie hat zusammengetragen, was Lernerfolg in der Schule bestimmt. Ganz wichtig: Lehrer.

Eine Lehrerin beugt sich zu einer Schülerin herunter und erklärt ihr etwas vor einem Bildschirm.
Für den Lernerfolg ist es wichtig, dass Schülerinnen und Schüler wissen, welche konkreten Erwartungen Lehrkräfte haben. © Tom Werner/Getty Images

Wer heute über Schule spricht, kommt an John Hattie nicht vorbei. Der neuseeländische Erziehungswissenschaftler hat zusammengetragen, was bisher über Lernen in der Schule bekannt war. Aus einer riesigen Datenmenge hat er 138 Faktoren herausgefiltert, die guten Unterricht ausmachen. Ganz oben steht dabei: der Lehrer.

Ich hätte in meiner Schulzeit gern auf den Physikunterricht verzichtet, aber nur, weil ich den Lehrer nicht mochte. Er hatte eine Schnarrstimme. Hätte er die nicht gehabt und…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2013: Selbstbewusst!
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge