Blanke Freude

Der Gedanke, vor anderen Nackt zu sein, löst bei den meisten Unwohlsein und Scham aus. Es wirklich auch mal zu sein, kann hingegen beflügeln

Die Illustration zeigt eine Frau mit langen Haaren, die zufrieden nackt im Gras sitzt, auf ihrem Knie ein Vogel und daneben ein Hase
Nudismus kann ein Vergnügen bereiten, das weder unmoralisch noch krankhaft ist. © Shenja Tatschke

Mit Ende dreißig verbrachte Sonja Rawe* einen Urlaub auf Fuerteventura in einer abgelegenen Finca. Das Wetter war schön und ihr Urlaubsdomizil von außen nicht einzusehen, so dass sie eines Tages beschloss, die Hüllen fallenzulassen. Tagelang lief sie nackt auf der ­Finca herum – und genoss es. Wieder zurück in Deutschland suchte sie Gleichgesinnte. Sie schloss sich einem FKK-Stammtisch an. Bekleidet saß sie mit sieben Männern und einer weiteren Frau beim Bier zusammen und überlegte, wie sie ihre Freude am Unbekleideten ausleben könnte. Am Strand herumliegen, nackt schwimmen gehen, das Übliche.

Dann schlug einer vor: wandern. Das hatte Sonja Rawe bis dahin noch nie gemacht. Wenig später traf sie sich mit einer Handvoll Interessenten in der Natur. „Wir haben uns ausgezogen und sind losgewandert“, erinnert sich die heute 54-Jährige. Zwei Stunden querfeldein. Seither hat sie das unzählige Male gemacht. Zwei ­offizielle Nacktwanderwege zählt Deutschland heute, einen im Harz und einen in der Lüneburger Heide, letzteren hat Sonja Rawe mitbegründet.

Die Zahl der Menschen in Deutschland, die regelmäßig Freizeitaktivitäten ganz ohne Kleidung nachgehen, ist hoch. Rund 21 Millionen Deutsche besuchen hin und wieder eine Sauna. Rund fünf Prozent der deutschen Männer bevorzugen es, ohne Kleidung zu kochen. Die liebste Bademode von zwei Prozent aller Frauen hierzulande ist: keine. Jedes Jahr im Juni radeln Menschen im Rahmen der Protestbewegung Naked Bike Ride unbekleidet durch Großstädte wie etwa Köln und Dresden. Die zwei Nacktwanderwege erfreuen sich großer Beliebtheit. Mehr als 130 FKK-Vereine listet der Deutsche Verband für Freikörperkultur, von Kiel bis Prien am Chiemsee. Sie zählen etwa 30000 Mitglieder.

Naturismus als Herzensthema

Aber warum ziehen sich tausende Männer und Frauen lieber aus, wo andere hunderte Euro für perfekte Wanderkleidung oder den schönsten Bikini ausgeben? Was ist der Zugewinn, ohne Hülle Yoga zu praktizieren oder nur in Schuhen und Socken Tennis zu spielen?…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Zunehmend lassen sich Menschen ein Körperbild stechen. Sie wollen damit Erlebnisse verarbeiten, die unter die Haut gingen
Leben
Die starken Frauen der Babyboomer-Generation gehen in Rente. Sie haben die Frauenbewegung mitgetragen, neue Beziehungs- und Familienrollen gelebt, waren…
Leben
Psychologie nach Zahlen: Vier gute psychologische Gründe, sich selbst ausgiebig ins Antlitz zu schauen.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 6/2021: Menschen verstehen wie die Profis
Psychologie Heute Compact 65: Besser schlafen
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
​Fünf Psychotherapeuten beschreiben Techniken und Haltungen, um andere Menschen besser zu verstehen. Und sie erklären, wie wir sie nutzen können. ​
Beziehung
Warum der Versuch, Intimität herzustellen, manchmal das Gegenteil bewirkt, zeigt Paartherapeutin Angelika Eck.