Sinn: Kind des Zusammenhangs

Was ist der Sinn des Lebens? Wenn Dinge nicht isoliert stehen, sondern sich Zusammenhänge zwischen ihnen auftun, erscheinen sie als „sinnvoll“.

Eine junge Frau mit dunklen Locken schaut sinnsuchend in den Himmel
Einen Sinn im Leben. Das wünschen sich viele Menschen © Westend61/Getty Images

Die Rede vom Sinn im Alltag beginnt schon bei einem einfachen Satz, der „Sinn macht“, wenn sich aus der Abfolge von Wörtern eine Aussage ergibt. Ansonsten sprechen wir eher von einem sinnlosen Gestammel: „Das macht doch keinen Sinn.“ Sätze werden durch ihre Abfolge zu einem Text, der sich verstehen lässt. Jede Beziehung, die Menschen zueinander eingehen, sodass sie sich miteinander verbunden fühlen, erfüllt sie mit Sinn.

Als „sinnlos“ kann hingegen empfunden werden, wenn Menschen ihr Tun nicht aufeinander abstimmen und somit zusammenhanglos agieren. Als „unsinnige“ Idee wird eine bezeichnet, die offenkundig keine, falsche oder schwer nachvollziehbare Zusammenhänge herstellt. So lässt sich sagen: Sinn, das ist Zusammenhang, Sinnlosigkeit demzufolge Zusammenhanglosigkeit.

Was hat das mit Kreativität zu tun? Es ist das Merkmal von Kreativität, Zusammenhänge, Verbindungen, Beziehungen aufzuspüren und zustande zu bringen. Neue Möglichkeiten resultieren daraus, überraschende Perspektiven tun sich auf, Lösungen für Probleme gehen daraus hervor, Erkenntnisse sind zu gewinnen, mit denen bestehende Dinge zu verstehen, andere zu entwerfen sind. Immer wieder gelingt es, mit der Sinnfrage Zusammenhänge zu erschließen, zu finden und auch zu erfinden: Nicht immer handelt es sich dabei um die bewusste Suche eines Ich, oft um die unbewusste eines unbestimmten Es (nicht „ich denke“, sondern „es denkt“), die zur Quelle der Kreativität wird, diese wiederum zur Grundlage für Innovation, individuell, gesellschaftlich, wissenschaftlich, wirtschaftlich.

Der Mensch als sinnbedürftiges Wesen

Was aber beim Fündigwerden geschieht, wird spürbar, wenn es gelingt, auseinanderliegende Dinge zusammenzudenken, überraschende Verbindungen zu entdecken, neue Beziehungen einzugehen: Wo ein Zusammenhang ist, fließt Energie. Vermutlich aus diesem…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Ob sinnlich, seelisch oder geistig: Berührung stellt Beziehungen und Zusammenhänge her. Wenn aber Berührungen fehlen, kann eine Sinnleere die Folge sein: Wer…
Leben
Erstaunlich viele Menschen entdecken ihre Leidenschaft fürs Imkern, stellen sich Bienenkästen in den Garten. Ein Hobby? Es geht um mehr.
Leben
Der Verlust eines Menschen löst manchmal schier unerträglichen Schmerz aus. Und doch gibt es vieles, aus dem wir Trost ziehen können, weiß Philosoph Wilhelm…
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 11/2013: Unsere inneren Stimmen
Psychologie Heute Compact 69: Klug durchs Leben
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.