Cafés: Zuhause und Welt in einem

Eine Tasse Kaffee, ein Stück Kuchen, unzählige Eindrücke: über einen Ort der Inspiration – und der Gelassenheit. Über die Psychologie des Cafés.

Mehrere Menschen sitzten in einem Café und genießen die Atmosphäre
Guter Kaffee, leckerer Kuchen, gemütliche Einrichtung – doch ein Café ist oft mehr als nur ein Ort für einen Cappuccino. © Tom Werner/Getty Images

Im Idealfall fühlt man sich sofort wohl, wenn man ein Café betritt: Gedämpftes Licht, der Geruch von Kaffee, leise Musik, Geschirrklappern, dazu kleine Tischchen und bequeme Sitzmöglichkeiten, Leute, die sich unterhalten oder Zeitung lesen, arbeiten oder aus dem Fenster schauen. Lebensqualität besteht auch darin, wie viele Cafés ein Viertel hat, von denen zumindest eines das Potenzial zum Stammcafé hat.

Der Stil eines Cafés und seines Publikums wird vom Interieur genauso geprägt wie von…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 12/2022: Lieber unperfekt
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen