Oktoberfest: Masse, Rausch und Ritual

Das Münchner Oktoberfest: Ein dankbarer Ort für Feldstudien über die Gesetze der Masse, die Macht von Ritualen und die Psychologie des Rauschs.

Ein Mann mit Schnurrbart und bayrischer Tracht torkelt betrunken herum, verliert dabei seinen Hut und seinen Schuh und verschüttet dabei sein Bier
Oktoberfest: Ein Rausch aus Ritual, Verbundenheit sowie Glücksgefühlen - und Bier. © Martin Krusche für Psychologie Heute

Seid mir gegrüßt, ihr Wiesnpilger,

Ihr Sechsmillionen-Maß-Vertilger!

Ich muss an bierverklebten Tischen

Mich wieder fröhlich mit euch mischen,

Muss mit euch jauchzen im Verein:

„Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!“

Gedicht von Eugen Roth

Die Historie

Seit 213 Jahren strömen die Menschen jedes Jahr auf die Theresienwiese in München, um das Oktoberfest zu feiern. Das Oktoberfest war schon immer ein Massenereignis, ein Fest der Superlative. Es begann mit der Hochzeit des…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 10/2023: Raus aus der Erschöpfung
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge