Wie beeinflusst der Darm unsere Gefühle?

Unerwartet verbunden: Immer mehr Forschungsbefunde deuten darauf hin, dass unsere Darmflora Einfluss auf unser Gefühlsleben hat – und umgekehrt.

Eine Frau in Jeans und weißem T-Shirt hält sich mit der Hand den Bauch
Zu viel Stress schlägt uns auf Magen und Darm schlagen – das kann sich sogar für unsere Gefühlswelt auswirken. © Kinga Krzeminska/Getty Images

Der Mensch ist nie allein. Ob in der überfüllten U-Bahn, am heimischen Schreibtisch oder in den endlosen Steppen Sibiriens: Stets ist er von anderen Lebewesen umgeben. Und zwar in einem Ausmaß, das sich die wenigsten von uns vorstellen können: In und auf dem menschlichen Körper tummeln sich rund eine Billiarde Mikroben, vor allem Bakterien und Pilze. Eine Billiarde ist eine Eins mit 15 Nullen. Rein rechnerisch ist Homo sapiens damit mehr Mikrobe als Mensch. Auf jede Zelle seines Körpers…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2013: Selbstbewusst!
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge