Artikel zum Thema Narzissmus

Narzissmus ist ein Persönlichkeitsstil. Menschen mit diesen Zügen wirken zunächst oft interessant und attraktiv, später können sie sich als egozentrisch erweisen. Im Alltagsgebrauch wird unter Narzissmus oft Selbstverliebtheit verstanden, wissenschaftlich betrachtet erweist er sich als komplexer. So unterscheidet man zwischen dem vulnerablen und dem grandiosen Narzissten. Die pathologische Ausprägung des grandiosen Narzissmus wird als narzisstische Persönlichkeitsstörung bezeichnet, ist jedoch selten. Typische Symptome sind Selbstüberschätzung, Suche nach Bewunderung und ein dominantes Verhalten in zwischenmenschlichen Interaktionen – weshalb etwa auch 27 bedeutende Fachleute vor dem Narzissmus Donald Trumps warnen. Im persönlichen Leben werden Narzissten besonders in Liebesbeziehungen zum Problem.

Leben
Was ist eigentlich ein Persönlichkeitsstil? Prof. Dr. Rainer Sachse, Leiter des Bochumer Instituts für Psychologische Psychotherapie, im Interview.
Gesundheit
Dieser Ratgeber zeigt, ab welchem Punkt narzisstische Persönlichkeitszüge zum Problem werden.
Gesellschaft
Grandiose Narzissten sind die bekanntesten und berüchtigsten Vertreter ihrer Sorte.
Beruf
Verletzliche Narzissten sind sehr auf Anerkennung von außen angewiesen und fühlen sich im Job weniger wohl, zeigt eine Studie.
Leben
Warum sind Menschen narzisstisch, dependent oder hysterisch? Die Psychologin Gitta Jacob gab bei der Psychologie Heute Live! Antworten auf diese Frage.
Gesellschaft
Neid gilt als böse, dabei kann er positive Entwicklungen anstoßen. Psychoanalytiker Eckehard Pioch über ein schambesetztes und zweischneidiges Gefühl.
Leben
Sie stellen sich in den Mittelpunkt und andere an den Rand: Extreme Narzissten sind schwer erträglich. Doch sind wir nicht alle etwas narzisstisch?
Gesellschaft
Eine Gruppe von Psychiatern und Psychologen analysiert den Geisteszustand des US-Präsidenten - zusammengefasst in dem Buch „Wie gefährlich ist Donald Trump?“.
Beziehung
Buchbesprechung: Bärbel Wardetzki zeigt Wege aus der narzisstischen Beziehungsfalle.
Gesundheit
Warum waren und sind so viele gefeierte Musiker süchtig? Liegt es am Stress des Ruhms? Oder speist die Suche nach dem Kick ihre Kreativität?
Gesellschaft
Von der vielbeschworenen Narzissepidemie kann keine Rede sein. Zwischen den 1990er und den 2010er Jahren ging der Narzissmus sogar leicht zurück.
Beziehung
Manche Frauen geraten immer wieder an Partner, die ihnen nicht gut tun. Das muss nicht so sein, heißt es in einem Buch über "Prince Charming".
Mehr Artikel anzeigen