Psychologie Heute 7/2020: Persönlichkeit: Histrionisch

Das Bedürfnis, gesehen zu werden: Histrioniker und was hinter ihrem Wunsch nach Aufmerksamkeit steckt

Sie sind schillernde Charaktere, bieten Drama und – vermeintlich – viel Gefühl. Sie kleiden sich auffällig, sprechen eloquent und stecken andere mit ihrer guten Stimmung an. Dann wieder klammern sie, kontrollieren und verlangen, dass man sich um sie kümmert: Histrioniker. Lange haftete diesem Persönlichkeitstyp unter dem Namen „Hysterie“ ein schlechtes Image an, gleichzeitig werden Menschen dieses Typs in der Medien- und Unterhaltungsgesellschaft bewundert. Was hinter dem Verlangen nach Aufmerksamkeit steckt und wie sich Histrioniker ihrer selbst sicherer werden können.

- Kitzeln: Man flieht und verlangt zugleich nach mehr
- Sisu: Das Geheimnis der zufriedenen Finnen
- Einsamkeit: Warum gerade junge Menschen sie erleben
Vorbestellbar. Lieferbar ab dem 10.06.2020

Zeitschrift

7,50 EUR
inkl. MwSt.

Themen in diesem Heft

  • Histrioniker sind schillernde Persönlichkeiten mit dem großen Bedürfnis, gesehen zu werden. Was steckt hinter dem Verlangen?
  • Ein Bildband von Sebastian Zimmermann, der aus der Frage entstand: „Was unterscheidet ihn und seine Praxis von seinen Kollegen und ihren Räumen?“
  • In Deutschland sind nicht nur ältere Menschen einsam, sondern insbesondere auch junge.