Und wenn ich ihn nun doch nicht liebe?

Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.

Die Illustration zeigt eine Frau, die einen Mann küsst und sich gleichzeitig abwendet, da sie zwanghaft an der Liebesbeziehung zweifelt
Zweifel an der Beziehung sind immer problematisch – auch wenn sie unbegründet sind. © Joni Majer

Wenn Jana einen harmonischen freien Tag gemeinsam mit ihrem Freund verbringt, ist sie am Abend erschöpft. Was für andere ein herrlicher Tag zu zweit wäre, bedeutet für sie große Anspannung. Denn statt das Zusammensein zu genießen, muss sie ständig beobachten: sich selbst, ihre Gefühle und ihren Freund, der nichts von ihren Zweifeln merken soll.

Ein sonniger Spaziergang, doch in ihrem Inneren fahren die Gedanken Karussell: Warum fühle ich gerade nichts für ihn? Vielleicht liebe ich ihn…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Gesundheit
Sexuelle Obsession kann mit sexuellen Zwangsgedanken einhergehen oder mit dem Zwang zu ständigem Sex.
Gesundheit
Viele Covid-19 Patientinnen und Patienten kämpfen nach der Infektion mit neurologischen und psychischen Spätfolgen der Infektion.
Gesellschaft
Im Buch „Himmel und Hölle“ fragen Psychotherapeut Burkhard Ciupka-Schön und Pfarrer Hartmut Becks, wie man religiöse Zwänge erkennen und bewältigen kann.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 7/2020: Persönlichkeit: Histrionisch
Anzeige
Psychologie Heute Compact 71: Familienbande
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.