Artikel zum Thema Resilienz

Resilienz beschreibt die Widerstandskraft der Seele. Also die Eigenschaft, sich trotz schwieriger Lebensumstände oder sehr kritischer Ereignisse gut zu entwickeln. Lässt sie sich lernen?

Als Pionierin der Resilienzforschung gilt die amerikanische Psychologin Emmy Werner, die ab den 1950er Jahren Kinder aus ärmlichen und gewalttätigen Familien in ihrer Entwicklung beobachtete. Bei manchen vermaß sie trotz allem eine gutes Heranwachsen. Was machte diese Kinder so stark? Heute erfreut sich die Resilienz großer Popularität. Als Faktoren, die sie unterstützen, nennt die Forschung biologische Einflüsse wie das Geschlecht oder eine gute körperliche Gesundheit, aber auch psychologische wie den Selbstwert, die Intelligenz oder die Selbstwirksamkeitserwartung. Auch Bindungen spielen eine große Rolle.

Gesellschaft
Mediziner Christoph Correll erklärt, wie man besser mit der Pandemie umgehen kann, anstatt sie zu ignorieren oder nur zu schimpfen.
Gesundheit
Viele Studien, fragwürdiges Menschenbild: Das Phänomen Resilienz wird in diesem Buch nur unzureichend erfasst.
Leben
In dem Band von Manu Theobald beschreiben 26 Menschen, was Stille für sie bedeutet.
Leben
Klimawandel, Pandemie, Krankheiten: Die Zukunft der Welt wie des persönlichen Lebens ist unsicher. Wie wir lernen, die Ungewissheit zu tolerieren
Gesellschaft
Beim Klimaschutz wird nicht mehr alles gut. Wie wir in der Krise trotzdem resilient bleiben, etwas verändern können und uns nicht verlieren
Leben
Trauer, Trennung, Karriereende: Rituale erleichtern den Übergang in eine neue Lebensphase. Wieso Bräuche guttun und wie Sie ihr eigenes Ritual finden können.
Gesundheit
Dankbarkeit liegt im Trend. Was hat es damit auf sich? Der Psychotherapeut und Dankbarkeitsforscher Henning Freund zu Chancen und Grenzen des Konzepts.
Beruf
Angestellte gewannen nach dem Einsetzen des Lockdowns sehr schnell wieder ihr Autonomiegefühl zurück, stellten Psychologen fest.
Leben
Resilienzforscher Raffael Kalisch untersucht, was psychische Widerstandskraft bedeutet und was uns resistent gegen stressige Lebensereignisse macht.
Leben
Hoffnung ist ein mächtiges Prinzip und eine wichtige seelische Ressource. Doch es gibt auch eine Schattenseite.
Leben
Menschen erleben Krisen – und überstehen sie, oft besser als man denkt. Ein Gespräch über Leid und Zuversicht mit Psychologieprofessor Werner Greve.
Leben
​Sarah Peyton beschreibt in ihrem neuen Buch Resonanz als Weg der Heilung.
Mehr Artikel anzeigen