„Je früher das Lerntraining, desto besser die Chancen“

Kinder sollen früh gefördert werden. In den Kitas fehlen die Fachkräfte. Psychologe Frank Niklas hat erforscht, ob Lern-Apps als gute Ergänzung taugen.

Die Illustration zeigt einen kleine Jungen mit Teddybär, der vor einem riesigen Smartphone steht auf der eine Lernapp ist
Technologische Unterstützung kann Kindern beim Lernen helfen. Aber wie weiß ich, welches Programm mein Kind braucht? © Christian Gralingen für Psychologie Heute

Herr Niklas, was untersuchen Sie in Ihrer laufenden Studie über Lern-Apps für Kindergartenkinder?

Das ist das Projekt Learning4Kids, eine von der Europäischen Union geförderte Langzeitstudie. Wir nehmen die sprachliche und mathematische Entwicklung von 500 Kindern ab dem vorletzten Kindergartenjahr bis zur zweiten Klasse in den Fokus. Wir haben eine Gruppe von Eltern und Kindern, denen wir Tablets mit nach Hause gegeben haben. Ein Teil dieser Kinder wird mit Lern-Apps sprachlich…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 3/2024: Ich bin mehr als die Krisen, die hinter mir liegen
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen