Über die Psychologie des Amateurfußballplatzes

Lokale Sportanlangen sind Orte, die Spieler und Fans eines Vereins zusammenschweißen. Über die Psychologie des Amateurfußballplatzes.

Fussballspieler in Leipzig auf dem Platz beim Lokalderby
Der Amateurfußballplatz ist geprägt durch Gemeinschaft und Nähe. © photoarena/Eisenhuth/IMAGO

Die lokalen Fußballplätze des Amateurfußballs der Frauen, Männer, Jugendlichen und Kinder sind begrenzte Räume, in denen Wochenende für Wochenende deutlich mehr Spiele stattfinden als in den Stadien des spektakulären Profifußballs. Für die biografische Entwicklung Einzelner und gesellschaftliche Prozesse ist alles, was unterhalb des Profifußballs geschieht, also bedeutsamer als das omnipräsente professionelle Hochglanzprodukt.

Charakteristisch für den nichtprofessionellen Fußball ist…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 5/2023: Bei sich ankommen
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge