Psychologie Heute 3/2019: Die Kunst des Aufgebens

Was wir gewinnen, wenn wir loslassen, statt durchzuhalten

Durchhalten steht heutzutage hoch im Kurs: Hartnäckigkeit, sich durchbeißen, dranbleiben trotz aller Hindernisse - das führt zum Erfolg. Grit - Biss - ist der amerikanische Begriff, den Forscher wie Angela Lee Duckworth dafür geprägt haben. Doch die Durchhalteparolen haben eine Schattenseite. Denn in manchen Situationen kann es viel sinnvoller sein, von einem Vorhaben abzulassen: Wenn das Ziel unerreichbar bleibt. Wenn ein Projekt unsere Kräfte übersteigt. Oder wenn die eigene Energie an anderer Stelle viel besser investiert wäre. Aufgeben, das fällt nicht immer leicht. Aber es kann Stress reduzieren, uns körperlich und seelisch entlasten - und uns ganz neue Pfade zur Zufriedenheit eröffnen.

- Pärchenabend: Freundschaft im Doppelpack
- Unser Unbewusstes? Eine Illusion!
- Schönheit: Eine moralische Pflicht?
- Kochen: Es entspannt uns - und es stresst uns

Andere Produktarten:

Zeitschrift

7,50 EUR
inkl. MwSt.