Epidemie der Rückenschmerzen: Wann wird operiert?

80% der Operationen sind überflüssig, meint Rückenspezialist Martin Marianowicz im Interview zur deutschen Epidemie des Rückenleidens.

Die Grafik zeigt einen Mann in Rückenansicht und seine Wirbelsäule leuchtet
Von brennenden Rückenschmerzen gequält, trifft man vielleicht voreilige Entscheidungen. Ab welchem Punkt operiert wird, soll gut überlegt sein. © SEBASTIAN KAULITZKI/SCIENCE PHOTO LIBRARY/Getty Images

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit, in Deutschland der zweithäufigste Grund für einen Arztbesuch. Was sind die Ursachen dieser Schmerzepidemie? Oder hatte der Mensch schon immer Probleme mit seinem Rücken – seit er aufrecht geht?

Der aufrechte Gang hat nichts mit dem Problem zu tun! Die Wirbelsäule ist ein einzigartiges Gebilde, selbsterhaltend und wunderbar funktional. Ohne den aufrechten Gang wären wir ja nie so weit in der Evolution gekommen – erst dadurch entwickelten wir die…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 7/2013: Der Saboteur in uns
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen