Gefühlt werden wir immer jünger

Gerade sechzig geworden, aber fühlt sich frische vierzig. Viele Menschen erleben sich jünger als sie sind. Wie wirkt sich das auf ihr Wohlbefinden aus?

Die Illustration zeigt einen Forstarbeiter mit Kettensäge, Helm und Maske auf einer Geburtstagstorte, der gerade die Kerzen auf der Torte nach und nach fällt
Jedes Jahr wird es eine Kerze mehr. "Aber halt! So alt fühle ich mich doch noch gar nicht." © Lea Berndorfer für Psychologie Heute

Der Volleyball rollte in die äußerste Ecke der Sporthalle, in den Geräteraum, noch hinter die Gymnastikkästen. Schwer zu erreichen. Weswegen Lars, der eigentlich am nächsten dazu stand, der Spielergruppe mitteilte: „Dafür bin ich zu alt. Das muss jemand anders machen.“ Also kletterte Manuela hinter die Kästen, um den Ball zu holen. Es fiel auch ihr nicht leicht, doch sie schaffte es. Trotz ihres Alters von 70 Jahren. Lars war nur knapp über 60. Einige der Mitspieler wussten das – und…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 3/2024: Ich bin mehr als die Krisen, die hinter mir liegen
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen