So schön wie jetzt wird es nie wieder!

Nostalgie ist ein Sehnen nach dem, was mal war. Wir können uns auch dem zurücksehnen, was wir jetzt in diesem Augenblick erleben. Wie ist das möglich?

Eine Frau sitzt mit Rucksack auf einer Wiese zusammen mit ihrem Hund und genießt die schöne Aussicht in ein Tal mit einem See
Der perfekte Moment am Gipfel des Bergs. Doch dann überfällt uns die Wehmut, denn das hier hält nicht für immer. © Dimitrije Tanaskovic/Stocksy

Als die Sonne hinter den Häusern von Amman verschwindet, fühlt es sich an, als würde mein Herz mit ihr sinken. In diesem Moment wird mir mit voller Wucht bewusst, dass ich all das vermissen werde: den warmen Wind, der durch die Vorhänge weht; den Geruch von gerösteten Nüssen; den Sonnenuntergang, der jeden Tag beendet wie der Abspann eines Blockbusters. Selbst das ununterbrochene Hupen der Autos werde ich vermissen. Ich tue es jetzt schon. Dabei ist meine Zeit in Jordanien noch gar…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 2/2024: Von hier aus kann ich meine Sorgen kaum noch sehen
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge