Immer ich, immer anders

Gefühl der Selbstkontinuität: Bin ich noch, wer ich früher war? Warum Menschen immer sie selbst bleiben möchten und wie das gelingen kann

Die Collage zeigt zwei schwarz-weiß Fotos auf denen ein Mann abgebildet ist in zwei Lebensphasen, als Jugendlicher und als erwachsener Mann
Beim Durchstöbern alter Fotoalben stoßen wir auf eine jüngere Version von uns selbst. Nicht selten fragen wir uns, ob wir immer noch die gleiche Person sind. © Véronique Stohrer für Psychologie Heute

Darf ich Sie mal etwas Persönliches fragen? Fühlen Sie sich verbunden mit Ihrer Vergangenheit? Oder: Glauben Sie, dass wichtige Aspekte der Persönlichkeit über die Zeit gleich bleiben? Nehmen Sie sich ruhig kurz Zeit, um ein wenig darüber nachzudenken. Würden Sie auch zustimmen, dass die Vergangenheit stehts nahtlos in die Gegenwart übergeht?

Mit Fragen wie diesen messen Forscherinnen und Forscher, was sie Selbstkontinuität nennen. Sie meinen damit das Gefühl, durch Vergangenheit und Geg…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Anzeige
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge