Das Gefühl für meinen Wert

Unser Selbstbild basiert auf dem Selbstwertgefühl. Neue Forschungsergebnisse zeigen Wege, um uns nicht länger „wertlos“ zu fühlen.

Eine junge Frau, mit einem Nasenpiercing und einem großen, bunten Tattoo auf dem Arm, lächelt zufrieden und selbstbewusst.
Menschen mit einem stabilen Selbstwertgefühl können sich entsprechend Selbstliebe entgegenbringen – ohne diese an Leistung zu knüpfen. © Willie B. Thomas/Getty Images

In den späten 1980er Jahren, als Mitbewohnerin eines Zweibettzimmers in einem Studentenwohnheim, hatte Anneli Rufus ein Schlüsselerlebnis: Sie sah, wie ihre Zimmergenossin jeden Morgen in den Spiegel sah, ohne dass ihr selbstkritische oder abwertende Urteile über die Lippen kamen: Weder bemängelte sie ihr Aussehen, noch kritisierte sie den schlechten Sitz der Kleidung, ihr Körpergewicht oder ihre Haltung. Sie strich sich höchstens kurz über die Haare, zog den Pullover zurecht und ging…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2013: Selbstbewusst!
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen