Aus dem aktuellen Heft

Sehnsucht

Sehnsucht ist kein Luxusgefühl. Im Gegenteil: Sie kann Weckruf und Wegweiser fürs Leben sein

Gesellschaft
Warum in Deutschland so viele Menschen Angst vor der Inflation haben, erklärt der Psychoanalytiker Jakob Müller.
Leben
„Lincoln was born in achtzehnhundertneun“: Wie Dolmetscherinnen, Übersetzer und wir alle die Sprachen im Kopf (nicht) auseinanderhalten.
Anzeige
Familie
Wie Eltern den Selbstwert ihrer Kinder stärken können, erklärt die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Ulrike Döpfner im Interview.
Gesellschaft
Von Stinkefinger bis Krieg: Die Gesichter von Gewalt. Menschen unterschiedlicher Milieus erleben Gewalt anders. Ein Soziologe im Gespräch
Anzeige
Gesellschaft
Es ist immer dabei, bekommt Streicheleinheiten – und treibt uns manchmal in den Wahnsinn: das Smartphone. Über eine Hassliebe, die unsere Zeit prägt
Gesundheit
Was gesund ist, bestimme ich allein. Nach dieser Devise sollte man sich aber besser nicht ernähren.
Anzeige
Gesundheit
Wer dem Trauma anderer ausgesetzt ist, kann eine sekundäre Traumatisierung entwickeln. Über den Umgang mit fremdem Leid und den Risikofaktor Empathie
Leben
Drei Bücher über die Chancen und Risiken des Alleinseins und wie wir die Einsamkeit entstigmatisieren können.
Anzeige
Gesundheit
Therapiestunde: Ein 81-jähriger Ingenieur mit der Diagnose „Bluthochdruck“ gerät neuerdings in Panik und lernt in der Therapie, wie „weit machen“ geht.
Gesundheit
Wir suchen Freude und meiden Schmerz. Doch warum weinen wir dann nach Siegen und martern uns mit scharfem Curry? Oder Sado-Maso-Spielen?
Gesundheit
In der Rubrik „Übungsplatz“ gibt es diesmal eine Übung, die uns dabei hilft, unsere Gefühle zu verarbeiten

News

Leben
Was sind Erfolgsfaktoren für ein gutes Leben? Eine Antwort mehrerer Meta-Studien: Die Eigenschaft verträglich zu sein.
Familie
Manche Kinder benötigen Förderung beim Lesen und Schreiben. Der Psychologe Marcus Hasselhorn zeigt, in welchem Alter man diesen Bedarf schon erkennen kann.
Gesellschaft
Wann empfinden wir unser Gegenüber als langweilig? Eine Studie zeigt, welche Zuschreibungen wir tätigen.
Anzeige Parla